Praxiswissen für Hoteliers: Internationales Revenue Management Event

Foto: Global Revenue Forum Luzern. Quelle: SHL Schweizerische Hotelfachschule Luzern.

Fachwissen

Am 30. Januar 2024 veranstaltete die Hospitality Sales & Marketing Association Deutschland e.V. gemeinsam mit der Hotel & Gastro Union aus der Schweiz sowie der Swiss Hospitality Collection, der SHS Academy und dem Exklusivpartner RoompriceGenie zum zweiten Mal die Fachveranstaltung an der SHL Schweizerischen Hotelfachschule Luzern. Die renommierte Hotelfachschule fungierte auch als Partner des Global Revenue Forums für die Schweiz. In diesem Jahr konnten die Organisatoren die Teilnehmerzahl sogar verdoppeln. Inhaltlich reichten die Themen von der Inspiration der Mitarbeitenden durch Resilienz über den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) im Pricing bis hin zum Revenue Management im Food & Beverage Bereich.

Wilhelm K. Weber, Chief Strategy and Digital Officer der Grand Metropolitan Hotels und Fachvorstand Distribution & Revenue Management der HSMA Deutschland e.V., betonte das zunehmende Interesse der Hoteliers am Revenue Management. Er hob hervor, dass besonders in der Privathotellerie das Bewusstsein für die Bedeutung des Revenue Managements im Vertrieb wächst, insbesondere in Verbindung mit Künstlicher Intelligenz (KI). Weber erläuterte, dass der Einsatz von KI nicht nur Arbeitsprozesse, sondern auch die gesamte Gesellschaft beeinflusst. Er stellte fest, dass KI sowohl Chancen als auch Risiken birgt, darunter die Gefahr des Verlusts von Kreativität und Innovation. Er betonte die Notwendigkeit, zu verstehen, wie die Hotellerie von KI lernen und mit den Herausforderungen umgehen kann. Im Rahmen des Events wurden Antworten und praxisnahe Lösungsansätze präsentiert.

Anna Heuer, Verbandsgeschäftsführerin der HSMA Deutschland e.V. und Mitorganisatorin des Global Revenue Forum Luzern, sprach über die Bedeutung des Forums. Sie erklärte, dass das Forum durch die Vielfalt der Perspektiven und die Möglichkeit, von internationalen Experten zu lernen, eine einzigartige Gelegenheit für Interessierte aus der Hotellerie darstellt. Das internationale Revenue Management Event in der Schweiz bietet zudem die Chance, Wissen zu vertiefen und sich mit den neuesten Trends in der Branche vertraut zu machen.

Revenue Management aus verschiedenen Perspektiven: Hochkarätige Experten und Branchenführer gaben den Teilnehmern auch in diesem Jahr wieder innovative Einblicke in die Welt des Revenue Managements. Zu den Themen der Vorträge zählten unter anderem „Gastronomie im Wandel: Umsatzsteigerung durch modernes F&B Revenue Management“ von Fabian Bartnick, Co-Founder und Chief Product Officer bei PerfectCheck, „Rundumschlag der Individualisierung“ von Josef Jans, Director of Innovation and Project Management & Dozent an der Schweizerischen Hotelfachschule Luzern oder die Keynote aus London „Roadmap to Resilience“ von Greg Land, Global Head Accommodation Losging, Casino & Cruise bei Amazon Web Services.

Ziel der Veranstaltung war es, wertvolle Inputs für den Hotelalltag zu vermitteln und aktuelle Trends sowie bewährte Strategien aufzuzeigen. Die Veranstaltung in Luzern wurde durch einen Live-Stream der Top Keynotes von den anderen internationalen Veranstaltungsorten in London, Stockholm und Mailand ergänzt. So hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, von den Erkenntnissen und Erfahrungen ihrer europäischen Kollegen zu profitieren. Die SHL als Veranstaltungsort bot zudem eine Plattform und entsprechende Networking-Pausen, um die Diskussionen untereinander zu vertiefen und einen lokalen Bezug herzustellen.


Die Restaurants im Ummahat Al Shaykh Island Resort wurden von Kengo Kuma mit einem muschelförmigen Freiformdach entworfen. Renderings: Kengo Kuma and Associates | The Red Sea Development Company

Design/Ambiente