Wärmepumpe weitergedacht

Beim Stadthotel Haslach stellten baurechtliche Bestimmungen das Projekt vor große Herausforderungen.

Advertorial

Innovative Hybrid VRF-Systeme für simultanes Heizen und Kühlen

Modernste Heiz- und Klimatechnik im Stadthotel Haslach im Schwarzwald. Dank der Hybrid VRF-Technologie in Kombination mit einem Grundwasserbrunnen als Energiequelle ist hier eine besonders zukunftsweisende und effiziente Lösung für gleichzeitiges Heizen und Kühlen mit Wärmerückgewinnung gelungen. 

Das Stadthotel ist 2020 als Neubau mit 31 Gästezimmern inmitten der historischen Altstadt von Haslach im Schwarzwald errichtet worden. Sein individueller Charme, die exklusive Ausstattung und die hohen Standards in puncto Effizienz, Komfort und Wohlfühlatmosphäre bestimmen den Charakter des familiengeführten Hauses. Diesen besonderen Ansprüchen sollte auch die Heiz- und Klimatisierungslösung für das Stadthotel gerecht werden.

Spezielle Herausforderungen für die Gebäudetechnik

Keine Klimatechnik auf dem Dach – und zugleich ein System, das sowohl heizen als auch kühlen kann. So lautete die Aufgabe für das Planungs- und Installationsteam. Denn die Lage im historischen Kern der Altstadt von Haslach und das lokale Bauordnungsrecht erlauben keine Aufstellung von klimatechnischen Geräten im Außenbereich, wodurch VRF-Außengeräte mit Außenluftkühlung keine Option darstellten.

Innovativ und energieeffizient

Ein Grundwasserbrunnen als Energiequelle war die Lösung. Drei wassergekühlte Außengeräte aus der City Multi R2-Serie konnten so zur Innenaufstellung im Gebäude genutzt werden. Die R2-Serie ermöglicht Heizen und Kühlen über ein 2-Leiter-System und den Hybrid BC-Controller.

mitsubishi waermepumpe 02 

Wassergekühlte Außeneinheiten der R2-Serie zur Innenaufstellung, die zusammen 60 kW Heiz- bzw. ca. 110 kW Kühlleistung erbringen.


Durch die Trennung in einen kältemittel- und einen wassergeführten Anlagenteil ließ sich nicht nur die Kältemittelmenge entscheidend reduzieren, sondern auch der Gästebereich des Hotels vollständig ohne Kältemittelleitungen realisieren. Das besondere Plus: die Wärmerückgewinnungsfunktion. Sie sorgt dafür, dass Wärme, die den zu kühlenden Räumen entzogen wird, über die Hybrid BC-Controller zum Beheizen der Räume mit Wärmebedarf eingesetzt wird. Beste Voraussetzungen für eine hocheffiziente Lösung, die für den Gästetrakt des Hotels eine konventionelle Heizungsanlage überflüssig macht.

 mitsubishi waermepumpe 03

Dezent, aber effektiv: Die unsichtbaren Innengeräte sorgen ganzjährig für ein angenehmes Raumklima.

mitsubishi waermepumpe 04 

Auch die Raumwärme im Frühstückssaal wird ausschließlich über die HVRF-Lösung erzeugt.

Wohlfühlklima so individuell wie die Hotelgäste

 

Die Hotelgäste können via Fernbedienung mit Touchdisplay ihr individuelles Wohlfühlklima einstellen.
Die Hotelgäste können via Fernbedienung mit Touchdisplay ihr individuelles Wohlfühlklima einstellen.

Die Innengeräte, die als Kanaleinbaugeräte in den Eingangsbereichen der Zimmer integriert sind, können von den Hotelgästen smart gesteuert werden. Via Fernbedienung und Touchdisplay kann jeder Gast unabhängig von der Außentemperatur oder von Jahres- oder Tageszeit seine ganz persönliche Wohlfühltemperatur einstellen. Zugleich lassen sich auch alle Klima-Innengeräte über die zentrale Software, z.B. von der Hotelrezeption aus, überwachen und steuern. Ideal, um beispielsweise gebuchte Zimmer vor dem Eintreffen anreisender Gäste zu klimatisieren.

Zukunftssicherheit inklusive

Ein deutlich reduzierter Kältemitteleinsatz, der Verzicht auf Kältemittelleitungen im Gästebereich des Hotels und die hohe Energieeffizienz dank Wärmerückgewinnungsfunktion machen die Lösung im Stadthotel Haslach besonders wirtschaftlich und umweltschonend. Mit der HVRF-Technologie von Mitsubishi Electric können Sie bereits heute innovative Heiz- und Kühlkonzepte für morgen realisieren.

Interessiert an weiteren Details zum Projekt? Hier erfahren Sie mehr.


Die Restaurants im Ummahat Al Shaykh Island Resort wurden von Kengo Kuma mit einem muschelförmigen Freiformdach entworfen. Renderings: Kengo Kuma and Associates | The Red Sea Development Company

Design/Ambiente

Bilder: Spacer (Visualisierungen)

Neubau/Sanierung

Foto: Betterspace GmbH

Elektrotechnik