Stadthotel Suiteseven in Meran

Fotos: Suiteseven / D. Perbelini

Elektrotechnik

 

Traditionsreiche Kur-, Kongress-, Musik-, Kultur-, und Genussstadt in Südtirol – das alles ist Meran. Geprägt von Parks, grünen Promenaden und von botanischen Gärten bezaubert Meran durch seine alpin-mediterrane Atmosphäre. Und das urbane Flair der Altstadt, gelegen zwischen mittelalterlichen Laubengängen und den Prunkbauten der Belle Epoque. Hier, mitten im Stadtzentrum, findet sich das Boutique-Hotel Suiteseven.

hotel suiteseven meran 02

hotel suiteseven meran 03

Urlauber genießen hier die persönliche Betreuung durch die Gastgeber – ob mit Ratschlägen für den Tagesausflug oder für kulinarische Genüsse in einem der zahlreichen Meraner Restaurants. Familie Siebenförcher setzt auf Individualität, auch in den nur zwölf Suiten ihres Kleinods. Jede ist besonders eingerichtet und somit einzigartig. Durchgängig ist nur die Designausstattung der Bäder, aber auch sie sind in jedem Zimmer anders ausgestattet – entworfen vom italienischen Designer Antonio Lupi exklusiv fürs Suiteseven. Mit formschönen Hinguckern von italienischen und internationalen Designerlabels setzt das Hotel zudem bewusste Akzente.

hotel suiteseven meran 04

Um den Gästen diese Besonderheiten bieten zu können, entschied sich das Familienunternehmen für eine aufwändige Renovierung. Für die Gebäudetechnik benötigten sie professionelle Beratung, die sie bei Elektromeister Daniel Pföstl fanden. Er riet zu einer KNX Installation mit einem Gira HomeServer. KNX ist ein zukunftssicheres und herstelleroffenes Bussystem auf Basis einer Verkabelung. Einer der vielen Vorteile von KNX ist die Möglichkeit, das System auch später noch um Funktionen erweitern zu können.

hotel suiteseven meran 05

Die Beleuchtung in den Zimmern wird über den Gira HomeServer gesteuert, ebenso die Heizung. Für die Gastgeber ein großer Vorteil: Bevor die Reisenden kommen, werden die Räumlichkeiten durchgelüftet und anschließend kontrolliert beheizt. Dadurch können die Hoteliers Energie- und Personalkosten senken. In der Bar entschieden sie sich für den Gira G1, das optisch ansprechende Raumbediengerät für das KNX System. Über das exzellente Multitouch-Display lassen sich alle Funktionen der Gebäudetechnik intuitiv per Fingertipp oder Geste bedienen.

hotel suiteseven meran 06

Beim Schalterprogramm waren die Bauherren von Gira E2 flach in Anthrazit überzeugt. Es passt hervorragend zum Innenraumkonzept. Um den Gästen optimale Sicherheit bieten zu können, ist zudem ein Gira Türkommunikations-System installiert.

Im Erdgeschoss betreibt die Familie zusätzlich ein Fachgeschäft für Deko-Accesoires. Konsequenterweise hat Daniel Pföstl die Bauherren dahingehend beraten, bei der Renovierung auch die untere Etage mit einem KNX System und Gira G1 auszustatten.

Fotos: Suiteseven / D. Perbelini

SuiteSeven Stadthotel, www.suiteseven.it

Elektroinstallation Elektro Pföstl, www.elektro-pfoestl.it

Produktinformation

Gira G1, www.gira.de/g1

Gira KNX System, www.gira.de/knx

Schalterprogramm Gira E2, www.gira.de/schalterprogramme/e2


Anzeige HFZ-G1-728x250 GAS

Der Access Point lässt sich per Berührung ein- und ausschalten, ist dimmbar und versorgt jeden Hotelraum bedarfsgerecht mit WLAN. Bildrechte: Bisual Photo - stock.adobe.com / homeway GmbH

Elektrotechnik

Foto: Betterspace GmbH

Elektrotechnik

Das neue Restaurant Ametller Origen „CoMMons“ dient als Aushängeschild der Marke und als Trendlabor. Sein Konzept ist hochaktuell und richtet sich sowohl an die Angestellten der benachbarten Bürokomplexe als auch an Touristen. Foto: BÄRO/Constantin Meyer

Beleuchtung

Interview mit David Schmidt von selecdoo

Hotellerie

Foto: Lightshades – Photodesign by Alfred Stolz

Hotellerie

Das ARTE Seminar- und Konferenzhotel stellt Zimmer als Homeoffice für produktives und ungestörtes Arbeiten zur Verfügung.

Hotellerie

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.