Vielen Dank

Dankebox im Hotel

Gastronomie

 

Die Dankebox der Brand Elephants GmbH ist eine von den kleinen Ideen, die erst nicht besonders auffallen, sich aber auf den zweiten Blick als herausragende und nachhaltige Idee präsentieren. Kundengeschenke sind kein einfaches Thema. Sie müssen jedem gefallen, dürfen aber nicht lieblos sein. Edel, aber nicht zu teuer. Unaufdringlich, aber nicht unpersönlich. In Katalogen finden sich oft die immer gleichen Werbeartikel von der Stange. Steuerliche Grenzen und Compliance-Vorschriften sind zu beachten.

Die Dankebox gibt es in vier Produktvarianten. Der Preis liegt je nach Box bei ca. 10-12 € zzgl. MwSt.

Der Prozess ist aufwändig: Auswahl, interne Abstimmung, Personalisierung, Branding, Logistik und Versand. Dennoch möchte man seinen Kunden nach einem Aufenthalt an das Haus binden und sich für seinen Besuch bedanken. Oder auch bei einer Beschwerde „sorry“ sagen. Am besten mit einem kleinen Geschenk, das das Haus repräsentiert und bei dem die Geste der Wertschätzung im Vordergrund steht. Eine kleine, schokofarbene Box will das Geschenkeproblem nun lösen. In Zukunft können Hotels den aufwändigen Geschenkartikel-Prozess ganz bequem an die Gründer der Dankebox abgeben und sparen dabei nicht nur wertvolle Zeit und Ressourcen, sondern übergeben ihren Geschäftspartnern ein persönliches und hochwertiges Geschenk. Zum Beispiel am letzten Tag des Aufenthaltes auf dem Kissen oder beim Checkout.

Jede Box enthält eine personalisierbare Danke-Grußkarte und ein Info-Booklet zu den Inhalten.

Obwohl das Schenken mit der Dankebox für Hotels kaum Aufwand bedeutet, wird der Gast sich persönlich wertgeschätzt fühlen: Die Inhalte der Dankebox wurden nach hohen Qualitätskriterien ausgewählt und stammen aus kleinen Manufakturen, Handwerks- und Traditionsbetrieben aus aller Welt. Kaltgepresstes Olivenöl aus Griechenland, handgemachte Pralinen, edler Tee aus Darjeeling oder handgeschöpftes Fleur de Sel – der Kunde kann zwischen diversen Premium-Inhalten wählen. Anschließend kann die Box individualisiert werden: vom persönlichen Grußkartentext bis hin zu Logoprägung, Box- und Schleifen-Farbe im passenden Corporate Design oder sogar eigenen Inhalten. Die Dankebox übernimmt auf Wunsch die gesamte Versandlogistik. Hotels können somit den gesamten Prozess des Geschenkeservice an die Dankebox outsourcen – ob für Gäste nach einem Hotelaufenthalt, einer Veranstaltungs-Buchung oder für eigene Mitarbeiter. Die Kosten pro Box beginnen dabei je nach Art und Menge bereits unter 10 Euro, was auch vor dem Hintergrund von Compliance-Richtlinien und steuerrechtlicher Aspekte interessant für Hotels ist.

Die Grußkarte wird nach Kundenwunsch bedruckt – auch mit Logo – und in die Dankebox eingelegt.

Mit einem physischen Geschenk, das man mit allen Sinnen erleben kann, lässt sich gerade in der sonst sehr digitalen Zeit eine nachhaltige emotionale Bindung von Kunden und Mitarbeitern aufbauen, da man aus der Masse heraussticht. Die beiden Gründer Alexander Hoyer und Dennis Bertog aus Düsseldorf erklären ihre Vision: „Haptik, Personalisierbarkeit und Wertigkeit der Inhalte sprechen höchste Wertschätzung – bei minimalem Aufwand für die Hotels. Wir bieten ein charmantes und edles Geschenk mit einem rundum-sorglos-Service. Die Geste der Wertschätzung steht dabei im Vordergrund und sorgt bei Hotelgästen für ein perfekt abgerundetes Service-Erlebnis. Denn es zählt nicht nur der erste Eindruck, sondern auch der letzte.“

DANKEBOX, www.dankebox.de

Fotos: Brand Elephants GmbH


Wo Moderne auf Tradition trifft, ist Lösungsvielfalt gefragt.Bild: Mitsubishi Electric LES

Advertorial

Die Parklio-Parkbügel sind Teil einer Parkraumbewirtschaftung – und daher besonders gut für die Verwaltung von Hotelparkplätzen geeignet. Foto: Blömen VuS

Fachwissen

Foto: Global Revenue Forum Luzern. Quelle: SHL Schweizerische Hotelfachschule Luzern.

Fachwissen

Im Bistro Ingold im Maritim in Ingolstadt wird bayerische Gemütlichkeit in ein zeitgemäßes Raumflair verwandelt. So ist das Karo-Muster des Teppichs ein eigens entwickeltes Unikat – und die Zirbenholz-Oberflächen gehen mit den metallisch schimmernden Leuchten ein harmonisches Zusammenspiel ein. Foto: vision photos

Neubau/Sanierung

Das Clipper Boardinghpuse Hamburg-Michel befindet sich mitten im Portugiesenviertel zwischen Alster und Elbe. Foto: Geberit

Bad/Wellness/Spa

Im Lindner me and all Hotel Kiel sorgt ein HVRF-Wärmepumpensystem für zukunftssicheres Heizen und Klimatisieren. Bildnachweis: Mitsubishi Electric

Advertorial

Beim Stadthotel Haslach stellten baurechtliche Bestimmungen das Projekt vor große Herausforderungen.

Advertorial

Zur Simulation eines Außenraumzugangs wird auf die Akustikdecken ein künstlicher Himmel mit virtuellen tageszeitabhängigen Lichtverläufen projiziert. Über Simulationen in Lichtberechnungs-Programmen, Bemusterungen im Licht 01-Lab und vor Ort konnte das innovative Beleuchtungskonzept ausgearbeitet und zur Projektreife gebracht werden. Bildquelle: Jakob Börner

Neubau/Sanierung

Bildquelle: Miditec Datensysteme GmbH

Neubau/Sanierung

Foto: Vanessa Stemmer - Tourismus, Kultur und Marketing Bodman-Ludwigshafen

Fachwissen

Das 5-Sterne-Hotel Rosewood Vienna befindet sich direkt am Wiener Petersplatz in einem Gebäude aus dem 19. Jahrhundert. Jahrhundert, in dem einst Mozart wohnte. Foto: Toto

Bad/Wellness/Spa

Zusammenarbeit besiegelt (v.l.): Elvaston Associate Raphael Bickel, gastrodat CEO Herbert Stegfellner & SiTec Geschäftsführer DI Martin Siebenbrunner. Foto: privat

Fachwissen