Test: Akkubetriebene Motorsense für Hotelgärten

Fachwissen

Akkubetriebene Motorsensen bieten zahlreiche Vorteile, die sie besonders für den Einsatz in Hotelgärten attraktiv machen. Die rasante Entwicklung der Akkutechnologie hat die Landschaftspflege revolutioniert und ermöglicht eine umweltfreundliche und effiziente Rasenpflege. Wir haben die neue Akku-Motorsense Stihl FSA 30 im Einsatz getestet und waren beeindruckt.

Ein herausragender Vorteil ist die kabellose Freiheit, die akkubetriebene Geräte bieten. Im Gegensatz zu Elektrosensen, die auf eine Steckdose angewiesen sind, ermöglichen Akkumodelle uneingeschränkte Bewegungsfreiheit. Dies ist besonders nützlich für die Pflege von großen Hotelanlagen oder schwer zugänglichen Bereichen.

Darüber hinaus sind akkubetriebene Freischneider eine umweltfreundliche Alternative zu benzinbetriebenen Geräten. Sie erzeugen keine Emissionen wie Kohlenmonoxid oder Stickoxide und sind daher eine umweltbewusste Wahl für die Gartenpflege.

stihl fsa 30 motorsense hotel 02

Die neue Stihl FSA 30 Akku-Motorsense überzeugt durch einfache Handhabung und Leistung. Sie wird in einem kompakten Karton geliefert und ist ohne große Mühe einsatzbereit. Die Motorsense sorgt für präzise Kanten an Wegen und Rasenflächen und wiegt mit Akku und Schneidwerkzeug nur 2,3 Kilogramm.

Der Wechsel zwischen Trimmer und Rasentrimmer erfolgt schnell und werkzeuglos durch das Schwenken des Schneidkopfes um 90 Grad. Schaftlänge und Griffwinkel lassen sich ebenfalls werkzeuglos an die Körpergröße des Anwenders anpassen, was ergonomisches und kraftschonendes Arbeiten ermöglicht. Das Gerät ist standardmäßig mit dem Mähkopf PolyCut 3-2 mit Kunststoffmessern ausgestattet, die praktisch am Gerät aufbewahrt werden können.

Für Arbeiten an Begrenzungen wie Mauern oder Steinen empfiehlt Stihl den optionalen Fadenmähkopf AutoCut C 3-2, der ebenfalls werkzeuglos gewechselt werden kann. Die Energie liefert der 10,8 V Lithium-Ionen-Akku AS 2 des Stihl Akku-Systems AS, der auch für andere Geräte wie die Strauchschere HSA 26 verwendet werden kann. Die verbleibende Restenergie wird durch vier LED-Leuchten an der Ladezustandsanzeige angezeigt. Der Akku ist in knapp 80 Minuten vollständig aufgeladen und war bei unserem Test bereits einsatzbereit.

Wer häufig an Begrenzungen wie Mauern oder Steinen arbeitet, sollte laut Stihl auf den optionalen Fadenmähkopf AutoCut C 3-2 zurückgreifen. Auch für den Wechsel der Schneidköpfe ist kein Werkzeug erforderlich. Seine Energie bezieht der Stihl FSA 30 aus dem Akku AS 2 des Stihl Akku-Systems AS, mit dem auch die anderen Gartengeräte des Systems wie die Strauchschere HSA 26 oder der Trimmer GTA 26 betrieben werden können. Über die verbleibende Restenergie informiert der Akku durch vier LED-Leuchten an der Ladezustandsanzeige der Motorsense. Der zierliche 10,8 V Lithium-Ionen-Akku verfügt über einen Energieinhalt von 28 Wh und lässt sich mit dem Ladegerät AL 1 in knapp 80 Minuten vollständig aufladen.

Bei uns kam der Akku bereits voll aufgeladen an und ermöglichte den sofortigen Einsatz. Die Motorsense ist auch für richtig saftige Wiesen geeignet, denn auch hohes Gras lässt sich mit der Akku-Motorsense von Stihl leicht kürzen.


Die Restaurants im Ummahat Al Shaykh Island Resort wurden von Kengo Kuma mit einem muschelförmigen Freiformdach entworfen. Renderings: Kengo Kuma and Associates | The Red Sea Development Company

Design/Ambiente