Reiseerlebnis jenseits des Mainstreams

Bildquelle: Jakob Boerner

Neubau/Sanierung

 

Ein individuelles Urlaubserlebnis beginnt bei der Wahl des richtigen Hotels. Das CAB20 bietet gerade für jüngere Reisende, die keinen “herkömmlichen” Hotelaufenthalt wünschen, genau das. Dabei setzt das Hotel auf ein neues, innovatives Konzept. Angelehnt an die japanische flächeneffiziente Hotelarchitektur besteht das CAB20 aus 176 Cabins. Die nur wenige Quadratmeter großen Cabins bieten den Besuchern allerhand Komfort. So ist etwa in allen Cabins kostenloses Highspeed-Internet, eine kabellose Aufladestation für Smartphones oder Tablets, integrierte Bluetooth-Lautsprecher und ein platzsparendes Aufbewahrungssystem vorhanden und auch eine Doppelbelegung der Schlafcabinen ist problemlos möglich.

Bildquelle: Jakob Boerner

Bildquelle: Jakob Boerner


Die junge Reisegeneration zwischen 20 und 35 Jahren soll nicht nur durch das besondere Übernachtungskonzept erreicht werden, sondern auch durch den Austausch unter den Reisenden sowie der Kommunikation zwischen Gästen und Hotelpersonal. CAB20 fördert das gezielt durch die zahlreich kreierten “Begegnungsorte”, wie etwa die schicke aber gleichzeitig dezent eingerichtete Rooftop Lounge. Sie bietet einen perfekten Ort, um sich mit anderen Hotelgästen austauschen zu können.

hotel cab20 03

Bildquelle: Jakob Boerner


 

Zusätzlich wird der Austausch zwischen Hotelpersonal und Gästen durch die besondere Position der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichergestellt. Anders als in anderen Hotels oder Hostels werden Mitarbeitende des CAB20 nämlich nicht als „einfache Dienstleister“ verstanden. Vielmehr nimmt die „Cabin Crew“ die Rolle lokaler Hosts ein, die die Hotelgäste jederzeit mit persönlichen und individuellen Tipps rund um Hamburg und seine Sehenswürdigkeiten versorgen.

hotel cab20 04

Bildquelle: Jakob Boerner


Selbst beim Check-in steht die Individualität der Gäste im Fokus. Ein digitales Armband bringt die Gäste zu jeder Tages- oder Nachtzeit in ihre Unterkunft und garantiert so Flexibilität sowie maximale Unabhängigkeit. Hier ist das CAB20 bereits vielen Hotels einen Schritt voraus.

Mit seinem innovativen Übernachtungskonzept begegnet das CAB20 verschiedenen Hospitality-Trends, welche die zukünftige Entwicklung in der Hotelbranche prägen werden. So kann das erste Cabin Hotel Deutschlands einerseits auf die Ansprüche der jungen Reisegeneration eingehen und gleichzeitig zum umweltbewussten, effizienten und nachhaltigeren Wirtschaften anregen ­– Aspekte, die sowohl im Alltag als auch in der Hotellerie immer mehr an Bedeutung gewinnen.

hotel cab20 05

Bildquelle: Jakob Boerner


Anzeige HFZ-G1-728x250 GAS

Bildquelle: saalbach.com Christian Wöckinger

Neubau/Sanierung

Kunden, die an ihrer Immobilie Ladeinfrastruktur für E-Mobilität zur Verfügung stellen wollen, können bei eparkstation zwischen drei Anwendungsfällen wählen. Alle Bildrechte: eparkstation - EM-Gruppe und iSATT GmbH

Elektrotechnik

Der Mittelmastschirm Centro ist neu im Sortiment von Caravita und verschattet größere Außenbereiche in der Gastronomie.

Einrichtung

Blick in einen der 160 Smart Rooms mit seinen knapp 14 Quadratmetern. Dem Planungsduo Cord und Rolf Glantz (GEPLAN DESIGN) ist es gelungen, räumliche Weite und ein großzügiges Raumgefühl hervorzurufen. Zentrales Raumelement ist der Alkoven: die direkt vor dem Panoramafester platzierte, rundum gepolsterte und super bequeme Bettnische. Foto: Studio-khf.de

Neubau/Sanierung

ildquelle: Melia Hotels International

Bad/Wellness/Spa

Eines der jüngsten Projekte von GEPLAN DESIGN ist das legendäre Hotel Gut Immenhof in Malente. Die Bar im Herrenhaus zählt zu den vielen Bereichen, die von den Innenarchitekten gestaltet wurden. Foto: Kathrin Geipel

Personalien

Der Akku-Rucksacksauger BVL 5/1 Bp von Kärcher vereint sehr geringes Gewicht, hohe Saugleistung und hohe Akku-Laufzeit.

Elektrotechnik

Die Hybrid-Leuchte Zoover von Delta Light, die auch für gute Raumakustik sorgt, erscheint aus verändertem Blickwinkel in einem anderen Licht. Je niedriger die Augenhöhe, umso mehr wird die diffuse Lichtscheibe zunächst als Sichel und schließlich in ihrer ganzen Form wahrgenommen. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.